Letzte Chance
vor Weihnachten

BIS SONNTAG,
den 26.Oktober

Paul Gauguin

Farbenfrohe Wildnis (1848 - 1903)

Am 7. Juni 1848 als Sohn eines Journalisten in Paris geboren, verbrachte Paul Gauguin seine ersten Lebensjahre in Lima (Peru); auf der Reise dorthin verstarb sein Vater. Seine Mutter kehrte vier Jahre später mit ihm und seiner Schwester nach Frankreich zurück, wo sie bei dem Bruder ihres Mannes in Orleans eine Bleibe fand.

Nach einer Zeit bei der Marine, während der seine Mutter starb, wurde Paul Gauguin von einem Pariser Börsenmakler angestellt, bei dem er zwischen 1871 und 1883 arbeitete. In diesem Zeitraum, im Jahre 1873, heiratete er die Dänin Mette Sophie Gad, die in seinem dem Kunst gewidmeten Leben jedoch nur eine untergeordnete Rolle spielte. Während seiner Anstellung bei dem Börsenmakler widmete sich Gauguin nebenher der Malerei und malte, aufgrund seines Kontaktes mit dem Maler Pissarro, impressionistische Werke.

Nach Aufenthalten in der Bretagne, in Panama und Martinique, die nach seinem Ausscheiden aus dem Bankhaus erfolgten, reiste er 1888 zu van Gogh nach Arles. Zeit seines nun folgenden Lebens befand sich Gauguin in bedrängten wirtschaftlichen Verhältnissen. Ausstellungen und Versteigerungen seiner Bilder in den Jahren 1888-1891 brachten kaum Erlöse, so daß der enttäuschte Künstler 1891 Europa verließ und nach Tahiti kam, welches seine Malerei immens beeinflussen sollte. Eine Rückkehr nach Europa 1893 brachte ihm auch nicht den erwarteten Erfolg. Schließlich kehrte Gauguin Europa im Jahre 1895 ganz den Rücken zu und kehrte in die "Wildnis" zurück. 1901 ließ er sich in Atuana auf der Masquesas-Insel Hiva-Oa nieder, wo er auch am 8. Mai 1903 verstarb.

Paul Gauguin malte auch in der Bretagne und der Provence, jedoch sind es seine auf Tahiti entstandenen Werke, die das damalige Leben in der "Wildnis" mit all seiner Farbenpracht widerspiegeln, die Gauguin zusammen mit Cézanne, van Gogh und Munch zu den Vätern der modernen Kunst machten; Gauguin half somit dabei, den Expressionismus ins Leben zu rufen, der die formauflösende Kunst des Impressionismus überwand.

© Hardy Schulz, Hamburg
Bildnis Paul Gauguin

Kunstdrucke & Gemälde von Paul Gauguin

Bilder pro Seite: 50 | 100
Bildansicht:  Katalog | Galerie
NACH OBEN